Stuhlpaten Projekt

Am 18. Juli war es nun endlich im neuen Stadtteiltreff Viehweide so weit. Der Umzug war vollzogen und die Gruppen haben die  Räume der neue lebendige Mitte der Viehweide belegt. Die Stuhlpaten wurden vorab informiert und um 9.00 Uhr begann die Arbeit der Paten an den mitgebrachten Stühlen.

Bei schönem Wetter fanden sich ca. 25 Stuhlpaten mit insgesamt 80 Stühlen auf dem Hans-Thoma-Platz ein . Sie verteilten sich an den einzelnen Arbeitstischen und wurden durch Volker Buchholzer, einem gelernten Polsterer, der in der Sitzfertigung der Daimler AG in einem Projektteam arbeitet und als Ausgleich eine kleine Auftrags-Polsterei in Renningen betreibt, in die einzelnen Arbeitsschritte eingewiesen.  Er vergaß dabei auch nicht sämtliche Schutzmaßnahmen zu erwähnen.

Nach und nach wurden die Stühle von ihrem alten Stoff befreit und mit neuem bezogen, poliert und im Anschluss wieder zusammengeschraubt. Dieses Zeit intensive arbeiten ging bis gegen Mittag zügig voran und bald waren am Nachmittag alle Sitze und Lehnen neu bezogen. Das zusammen schrauben der Sitze/Lehnen mit den Gestellen gestaltete sich etwas schwieriger als erwartet, da viele Gewinde nach geschnitten werden mussten und auch vieles andere korrigiert werden musste.
Zum Schluss wurde noch an jeden einzelnen Stuhl ein kleines Schild angebracht, auf dem der Stuhlpate namentlich erwähnt wird.

Insgesamt 34 Stühle konnten an diesem arbeitsintensiven Samstag fertig gestellt werden. Die restlichen Stühle wurden dann in den folgenden Tagen, hauptsächlich von Gerhard Brandt fertig gestellt, dem hier unser besonderes Lob und Dank ausgedrückt werden muss.

 

Für die Projektgruppe Stuhlpaten, N. Gürtler